So erstellen Sie eine Website auf Joomla!: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für Anfänger

Laut W3Techs für März 2018 hat CMS Joomla! rangierte nach WordPress an zweiter Stelle in der Popularität der Welt. 6,8% der Ressourcen, die Content-Management-Systeme verwenden, und 3,1% aller Websites im Internet arbeiten mit dieser Engine. Aus diesem Artikel erfahren Sie, warum Sie auf die "Joomla" achten sollten. Außerdem finden Sie eine schrittweise Anleitung zum Erstellen und Einrichten einer Site in Joomla !, Verbinden einer Ressource mit Webanalyse- und Content-Publishing-Systemen.

Warum Sie auf CMS Joomla achten sollten!

Joomla ist ein Content-Management-System, das unter der GNU GPL-Lizenz vertrieben wird. Einfach ausgedrückt ist dies eine kostenlose Engine, mit der Sie beliebige Sites erstellen können. CMS Joomla! funktional und relativ einfach zu verwalten. Oben wurde gesagt, dass "Joomla" nach CMS WordPress an zweiter Stelle in der Beliebtheit rangiert.

Inhaber von Websites wählen dieses Content-Management-System aufgrund der folgenden Vorteile:

  • Zur einfacheren Bedienung von Joomla! nur ein bisschen schlechter als WordPress. Mit diesem CMS können Sie ohne Kenntnisse im Bereich Programmierung und Site-Design arbeiten.
  • "Joomla" bietet genügend Funktionen, um Websites jeder Größe und jeden Zwecks zu erstellen. Mit dieser Engine können Sie Ressourcen verschiedener Art erstellen: von einer Website, einer Visitenkarte oder einem Blog bis hin zu einem großen Online-Shop oder Informationsportal.
  • Die Möglichkeit, die Website mithilfe von kostenpflichtigen und kostenlosen Vorlagen und Erweiterungen an die Bedürfnisse des Publikums anzupassen.
  • Komfortable Menü- und Navigationsverwaltung. Aus diesem Grund gilt "Joomla" als eine der besten Suchmaschinen für Online-Shops. Auf Joomla! Sie können schnell Websites mit komplexer Architektur erstellen: eine große Anzahl von Kategorien und Unterkategorien sowie Seitenhierarchien organisieren.
  • Anpassung an die Anforderungen von Suchmaschinen. Joomla Engine! Standardmäßig als SEO-freundlich eingestuft. Und mit Hilfe von SEO-Erweiterungen können Sie schnell alle technischen Aspekte der Optimierung lösen.

Sie vertrauen den kostenlosen Suchmaschinen immer noch nicht oder glauben, dass Suchmaschinen sie nicht mögen? Das ist Unsinn. Suchmaschinen mögen Websites mit schlechter Qualität und Beispielen nicht, und die Funktionalität von Joomla! Ermöglicht es Ihnen, die Ressource für das Publikum nicht standardisiert und nützlich zu machen. Vielleicht überzeugen Sie Beispiele von Websites auf "Joomla", unter denen sich große seriöse Organisationen befinden.

Schritt Nummer 1: Beginnen Sie mit Joomla!

Beginnen Sie mit Joomla, indem Sie eine Domain registrieren und ein Hosting auswählen. Hier ist ein großer Teil: Wählen Sie ein Hosting mit einem installierten CMS Joomla!, Um keine Zeit damit zu verschwenden, dieses Problem auf eigene Faust zu lösen. Verwenden Sie die Suche oder beachten Sie die folgenden Funktionen:

  • Hosting für Joomla! von Gino.
  • Fertige Lösungen von Reg.ru.
  • Angebot von "Makhost".
  • Hosting nur für Joomla.

Wenn Sie rentable Angebote ohne die installierte Engine lesen, müssen Sie "Joomla" selbst herunterladen und installieren. Die Beschreibung der Installation von WordPress wird helfen und über die Nuancen auf der Support-Site der russischen Community von Joomla lesen.

Nachdem Sie eine Domain registriert und einen Hosting-Service mit einem installierten CMS gekauft oder „Joomla“ selbst installiert haben, haben Sie Zugriff auf das Verwaltungsfenster der Site.

Schritt 2: Wie installiere ich Joomla!

Sie können eine exklusive Vorlage für "Joomla" bestellen oder eine fertige kostenpflichtige oder kostenlose Lösung verwenden. Beachten Sie bei der Auswahl einer Vorlage die folgenden Richtlinien:

  • Wenn Sie keine mobile Version der Website haben, wählen Sie eine Vorlage mit ansprechendem Layout. Dank dessen kann Ihre Website die Besitzer von Smartphones und Tablets verwenden.
  • Achten Sie auf das Erscheinungsbild und die Funktionalität der Vorlage. Wenn Sie beispielsweise einen Online-Shop oder eine Unternehmenswebsite erstellen, funktionieren in diesem Fall Themen für Blogs oder Visitenkarten nicht.
  • Wenn Sie eine fertige Vorlage auswählen, verwenden Sie fremde Websites. Geben Sie dazu die Joomla-Vorlagen in Google ein. Es wird also mehr Chancen geben, ein gutes Thema zu finden, das von Kollegen und Wettbewerbern in runet nicht verwendet wird.

Wenn Sie keine Zeit haben, Suchmaschinen zu verwenden, suchen Sie hier nach Vorlagen:

  • Über 600 kostenpflichtige Vorlagen.
  • Bezahlte und kostenlose Vorlagen für "Joomla".
  • Viele Themen für Joomla!
  • Schöne muster.

Laden Sie nach Auswahl einer Vorlage das Distributionspaket auf Ihre Festplatte herunter. Wählen Sie im Verwaltungsbereich das Menü "Erweiterungen installieren".

Laden Sie die Vorlage herunter und installieren Sie sie.

Wechseln Sie nach erfolgreicher Installation zum Vorlagen-Manager.

Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben der ausgewählten Vorlage und klicken Sie auf die Schaltfläche "Standard" in der oberen linken Ecke des Bildschirms.

Stellen Sie sicher, dass Sie die ausgewählte Vorlage aktivieren.

Mit dem Vorlagen-Manager können Sie das Erscheinungsbild des Control Panels ändern. Setzen Sie dazu im Dropdown-Menü "Systembereich auswählen" den Wert auf "Systemsteuerung" und wählen Sie im Menü "Vorlage auswählen" die entsprechende Vorlage aus. Setzen Sie ein Häkchen neben die ausgewählte Vorlage und klicken Sie auf die Schaltfläche "Standard".

Gehen Sie nun zum CMS-Setup.

Schritt Nummer 3: Einrichten eines CMS Joomla!

In diesem Abschnitt erfahren Sie mehr über die allgemeinen Einstellungen der Engine sowie über das Erstellen und Verwalten von Menüs. Beginnen Sie mit den allgemeinen CMS Joomla! -Einstellungen, die im entsprechenden Abschnitt geändert werden können.

Geben Sie allgemeine Websiteeinstellungen an

Wählen Sie im Menü "Allgemeine Einstellungen" die Registerkarte "Site". Geben Sie den Namen der Ressource an und stellen Sie sicher, dass diese aktiviert ist. Schreiben Sie einen Hinweis auf die Unzugänglichkeit der Site und wählen Sie gegebenenfalls ein Bild aus. Wählen Sie im Menü "Standardzugriffsebene" die Option "Öffentlich".

Geben Sie die Site-Metadaten an: Beschreibung und Schlüsselwörter. Wählen Sie einen Wert für das Robots-Tag. Wenn Sie die Ressourcenindizierung durch Suchmaschinen nicht einschränken müssen, ist die Indexoption Folgen ausreichend. Geben Sie im Feld "Copyright" die Copyright-Daten ein.

Schalten Sie im Abschnitt "SEO-Einstellungen" die CNC ein und fügen Sie der URL ein Suffix hinzu. Um die URL-Umleitung zu aktivieren, müssen Sie die Datei htaccess.txt umbenennen, die sich im Stammverzeichnis der Ressource befindet. Verwenden Sie für den Zugriff einen beliebigen FTP-Client, z. B. Filezilla. Suchen Sie die angegebene Datei und benennen Sie sie in .htaccess um.

Aktivieren Sie das Kontrollkästchen "Nein" vor dem Feld "Unicode-Aliase". Wenn Sie den Site-Namen in den Seitentitel aufnehmen möchten, aktivieren Sie das entsprechende Kontrollkästchen.

Setzen Sie auf der Registerkarte "System" "Nein" vor die Felder "System-Debugging" und "Sprach-Debugging". Aktivieren Sie das Standard-Caching. Legen Sie im Abschnitt "Sitzungseinstellungen" die Dauer der Sitzungen für autorisierte Benutzer fest. Wenn Sie beispielsweise einen Wert von 120 Minuten angeben, muss der Benutzer den Benutzernamen und das Kennwort nach zwei Stunden Inaktivität erneut eingeben.

Aktivieren Sie auf der Registerkarte Server die gzip-Komprimierung von Seiten. Dies beschleunigt das Laden der Website in den Browsern der Besucher. Wenn Sie Benutzern eine sichere Verbindung zur Site bereitstellen möchten, erwerben Sie ein SSL-Zertifikat und aktivieren Sie die entsprechende Option in der Joomla-Systemsteuerung. Wählen Sie eine Zeitzone, die für Ihr Ressourcenpublikum geeignet ist. Lassen Sie den eingebauten FTP-Zugang und den Proxy-Server aus. Geben Sie im Abschnitt "Mail-Setup" die E-Mail-Adresse und den Absender des Briefes an.

Auf der Registerkarte "Rechte" können Sie Zugriffsrechte für verschiedene Besuchergruppen konfigurieren. Der Websitebesitzer gehört zur Superuser-Gruppe, die alle Rechte besitzt. Ein nicht registrierter Benutzer kann nur Ressourcenseiten anzeigen. Konfigurieren Sie die Zugriffsrechte entsprechend den Anforderungen der Zielgruppe und der Administratoren. Die Abbildung zeigt die Einstellungen für den Autor, der die Möglichkeit hat, sich zu registrieren, die Site zu betreten, eigene Materialien zu veröffentlichen und zu bearbeiten.

Wenn Sie selbst mit der Site arbeiten, ändern Sie die Einstellungen auf der Registerkarte "Textfilter" nicht. Wenn andere Benutzer Publikationen hinzufügen können, filtern Sie unerwünschte HTML-Tags heraus. Mithilfe von Filtern können Sie beispielsweise verhindern, dass eine Gruppe von Nutzern Videos von YouTube in Veröffentlichungen einbettet. Geben Sie dazu vor der entsprechenden Gruppe den Filtertyp "Blacklist" an, der standardmäßig Tags enthält